Förderbar über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und Jobcenter gemäß AZAV

Dauer Kosten Termin Info
10 Wochen

ISP Paderborn

4.002,30 € MSK19-01
14.01.2019 – 22.03.2019
MSK19-02
15.04.2019 – 21.06.2019
MSK19-03
09.09.2019 – 15.11.2019
(weitere Termine auf Anfrage)
  • Icon
    Ausbildung Maritime Sicherheitsfachkraft ISP
    Download 1.16 MB

  • Icon
    Lehrgangsanmeldung ISP
    Download 13.82 KB
  • Sie sind Zeitsoldat oder Polizist mit Einsatzerfahrung und interessieren sich für einen interessanten Beruf nach Ihrer Dienstzeit? Dann erlernen Sie das Handwerk der Maritimen Sicherheitsfachkraft. In dieser Ausbildung, erhalten Sie alle Qualifikationen und bekommen das Wissen vermittelt, dass Sie für den Beruf der Maritimen Sicherheitsfachkraft benötigen.

    Ausbildungsinhalt:

    • Grundzüge des Rechts der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Vorschriften des Gewerberechts, des Bürgerlichen Gesetzbuchs, des Straf- und Verfahrensrechts, der Unfallverhütung und der maritimen Gesetze
    • Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
    • Bestimmungen des ISPS-Codes und des ISM-Codes sowie im Umgang mit Gefahrguttransporten
    • Verhalten an Bord und seemännische Grundkenntnisse
    • Technik in Bezug auf Seeschiffe und Ausrüstung
    • Waffentechnik
    • Waffenrecht und Außenwirtschaftsrecht der Bundesrepublik Deutschland sowie der relevanten Hafen- und Küstenstaaten
    • Erster Hilfe und Lebensrettung auf See (Erste Hilfe, Sanitätshelfer)
    • Bedrohungslage in gefährdeten Seegebieten, insbesondere Vorgehensweisen und Bewaffnung bestimmter Tätergruppierungen, Zielrichtungen von Überfällen
    • Militäroperationen in gefährdeten Seegebieten, insbesondere Meldeverfahren und mögliche Interventionsmaßnahmen eingesetzter Streitkräfte
    • Leitlinien der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation
    • Dienstanweisungen nach § 5 Absatz 2 der Verordnung
    • Taktik für das Einsatzverfahren auf See
    • Englisch für den maritimen Bereich
    • Schießausbildung Lang- und Kurzwaffe
    • Sicherheitsgrundausbildung gemäß STCW
    • Unterrichtung zur Sachkunde gem. § 31 Gewebeordnung (GewO) in Verbindung mit § 10 Sachkunde gem. Seeschiffbewachungsverordnung (SeeBewachV)
    • Unterrichtung zur Sachkunde gem. §34a Gewerbeordnung (GewO)
    • Untersuchung Seediensttauglichkeit (Seeärztlicher Dienst BG Verkehr)
    • Impfung Gelbfieber (Amtsarzt)
    • Bewerbung auf Stellen potentieller Arbeitgeber

    Teilnahmevoraussetzungen:

    • mindestens 21 Jahre alt
    • mindestens vier Jahre Soldat auf Zeit oder abgeschlossene Polizeiausbildung
    • bevorzugt ehemals Kampftruppe und Sanitäter der Bundeswehr mit Einsatzerfahrung
    • Führerschein Klasse B
    • gefestigter Charakter
    • physisch und psychisch belastbar
    • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
    • Teamfähigkeit

    Abschlüsse und Nachweise nach Bestehen der Ausbildung:

    • anerkanntes Zeugnis vom Bildungsträger – Maritime Sicherheitsfachkraft
    • Befähigungsnachweis Sicherheitsgrundausbildung gemäß geltender Fassung STCW
    • Sachkundenachweis gem. § 31 Gewebeordnung (GewO) in Verbindung mit § 10 Sachkunde gem. Seeschiffbewachungsverordnung (SeeBewachV)
    • IHK Sachkundeprüfung gem. §34a Gewerbeordnung (GewO)
    • Waffensachkunde gem. § 7 Waffengesetz (WaffG)
    • Erste-Hilfe Nachweis
    • Seediensttauglichkeitszeugnis

    Zur Förderung wenden Sie sich bitte an Ihren Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, Bundesagentur für Arbeit oder Jobcenter.

    Durch unsere Kontakte zu seriösen und professionellen Sicherheitsfirmen, unterstützen wir Sie während und nach der Ausbildung in Ihrer Bewerbung und Weitervermittlung.